Blog

Von grosser Wichtigkeit ist die Vorwärmung beim Schweißen – Ausrüstungsoptionen

21 March, 18 5:55 pm · Hinterlasse einen Kommentar · reddarc
Share
Facebooktwitterlinkedinmail

Warum Vorwärmen? Vorwärmung reduziert das Risiko von Rissbildung in Schweißgut und Wärmeeinflusszone (WEZ) durch:

Induktionserwärmung

  • Senkung der Abkühlgeschwindigkeit der Schweißnaht – verhindert die Bildung von sprödem/er Schweißgut / WEZ, ermöglicht mehr Zeit für den Wasserstoff aus dem flüssigen Schweißgut zu entweichen.
  • Entfernen von Feuchtigkeit (Wasserstoffquelle) vom Bauteil.
  • Reduzierung der Schrumpfung durch Verringerung der Temperaturdifferenz.

Vorwärmen oder nicht? Die Notwendigkeit und die Höhe der Vorwärmung von Stahl werden nach dem entsprechenden Schweißregelwerk oder der Schweißrichtlinie bestimmt und sind abhängig von der Wärmemenge des Schweißvorgangs, der chemischen Zusammensetzung von Stahl (Kohlenstoffäquivalent), der Werkstoffdicken, diffusionsfähigem Wasserstoff usw. Nichteisenwerkstoffe erfordern im Allgemeinen eine Vorwärmung wegen ihrer hohen Wärmeleitfähigkeit.

Das Vorwärmen kann mit den folgenden Methoden durchgeführt werden:

“Induktionserwärmung die gleichmäßigste und schnellste Wärmeerzeugung und ermöglicht eine präzise Steuerung der induzierten Wärme”

  • Anwenden direkter Flamme – Oberfläche des Bauteils wird erst erwärmt und dann wird die Wärme durch das Bauteil geleitet, offene Flamme.
  • Platzieren des Bauteils in einem Ofen – gleichmäßige Erwärmung des vollständigen Bauteils wenn es im Ofen fur ausreichende Zeit bleibt, Einschränkung dieser Anwendung aufgrund der Größe des Ofens.
  • Elektrische Heizmatte – Oberfläche des Bauteils wird erst erwärmt und dann wird die Wärme durch das Bauteil geleitet.
  • Induktionserwärmung mit Heizdecken – Die Wärme wird durch elektromagnetische Ströme im Werkstoff erzeugt.

Von den oben genannten Methoden liefert die Induktionserwärmung die gleichmäßigste und schnellste Wärmeerzeugung und ermöglicht eine präzise Steuerung der induzierten Wärme. Sie ist auch die sicherste und energieeffizienteste Methode. Die Temperatur wird am Bauteil mit Thermoelementen, Schmelzindikatoren oder Strahlungspyrometern gemessen. Die Messpositionen werden durch den entsprechenden Schweißregelwerk festgelegt und sind typischerweise abhängig von der Dicke und Geometrie der Verbindung.

Red-D-Arc bietet eine Reihe von Induktionsheizgeräten an, darunter sind luftgekühlte und wassergekühlte Induktionsheizsysteme mit Wärmezufuhr über Heizdecken und Rollinduktoren (für bewegliche Teile). Die angebotene Systeme verfügen über Funktionen, mit denen die Temperatur genau überwacht, gesteuert und aufgezeichnet werden kann. Das benötigte Zubehör wie Heizdecken, Anschlußkabel, Thermoelemente und Aufzeichnungsgeräte können ebenfalls gemietet werden.

Besuchen Sie die Induktionserwärmungseite auf der Red-D-Arc Webseite für mehr Information.

Hinterlasse einen Kommentar




AirGas Logo

Airgas, an Air Liquide company, is the nation's leading single-source supplier of gases, welding and safety products. Known locally nationwide, our distribution network serves more than one million customers of all sizes with a broad offering of top-quality products and unmatched expertise.